Die Urlaubsplanung

Mediterane Leichtigkeit und die Melancholie dunkler Wälder. In Kroatien liegt beides eng beieinander. Durchaus auch mit den bedrückenden Eindrücken eines Bürgerkrieges der erst wenige Jahre zurück liegt. Umso wichtiger ist es den Urlaub zu planen und zumindest eine Vorstellung davon zu haben was einen erwartet.

Mitte der 80-ziger Jahre haben wir in München gewohnt. Das damalige Jugoslawien war fast so etwas wie ein Wochenendziel.  Dann kam der Krieg und wir waren inzwischen nach Bonn gezogen. Die östliche Adria hatte ihren Reiz verloren. Viele Jahre vergingen, bis wir das nun neu entstandene Kroatioen wieder als Urlaubsziel entdeckten. Auf den Inseln, allen voran Cres, war von den Problemen auf dem Festland nichts zu spüren. Gelegentlich hörte man es abends donnern, aber das war kein Gewitter. Es erschreckt mich noch heute, wie wenige Kilometer das Urlaubsparadies von der Hölle trennten.

Inzwischen ist das alles lange vorbei und Kroatien steht kurz vor der Aufnahme in die EU. Wir haben das zum Anlass genommen, wieder einmal etwas ausführlicher Land und Leute zu erkunden. Nach ein paar Tagen der Entspannung in Osor auf der Insel Cres sollte es über Krk, Zadar und Split nach Dubrovnik gehen. Von dort weiter über Albanien mit der Fähre nach Brindisi und dann auf dem Landweg zurück nach Bonn.

Um es vorweg zu sagen. Kroatien hat wieder einmal überzeugt. Dass die Reise dennoch ganz anders verlief als geplant, lag am Wetter. Die Bora, der tückische Fallwind an der Küste, war so stark und anhaltend, dass für mehrere Tage ans Motorradfahren nicht zu denken war. Aber es bot auch die Gelegenheit auszuspannen, ruhig in einem Cafe zu sitzen oder sich von der Landesküche verwöhnen zu lassen. Am Ende waren es dann doch wieder 5.000 Km. Kurz gesagt: Auch das Biken kam nicht zu kurz.

Inzwischen ist es November und die Herbstabende laden zu einem Rückblick ein. Der Blog auf dieser Seite wird in den folgenden Wochen stetig anwachsen. Schaut einfach immer mal wieder vorbei. Irgendwann geht dann die neue Saison los und spätestens dann ist es mit dem Schreiben vorbei.

Your email address will not be published.